Neues Achterschiff verlässt Baudock und tritt erste Reise an

Am Sonntag, den 20. Juli 2014 hat das neue Achterschiff für die Borkumfähre MS „Ostfriesland“ die Bauhalle verlassen und wurde per Kran an Bord eines Condock-Schiffes verladen, um so zur Außenstelle der Brenn- und Verformtechnik (BVT) nach Bremerhaven verschifft zu werden.

„Ein bisschen Nervenkitzel war schon dabei, als dieses große Bauteil mit 420 Tonnen Gewicht an den Haken genommen wurde“, erklärt Thorsten Rönner, Geschäftsführer von BVT, „aber es hat alles prima geklappt“, ergänzt er.

Das neue Achterschiff ist nun schiffbaulich hergestellt und hat bereits eine erste Konservierung erhalten. Auch im Inneren ist das Bauteil technisch partiell fertiggestellt, denn die wesentlichen Bestandteile des neuen Antriebs sind bereits eingebaut. So konnten  LNG-Tank und die Motoren der Firma Wärtsilä sowie die Propellerantriebe der Firma Schottel eingebaut werden.

„Der Stahlbau muss natürlich noch komplettiert werden, aber wir freuen uns, dass es nun an die Innenausrüstung gehen kann“, erklärt AG-„EMS“-Vorstand Dr. Bernhard Brons. Dazu gehören die Aufbauten wie Promenaden- und Brückendeck, das Aufsetzen der Schornsteine und die Ausrüstung der Passagiersalons und diverse technische Ausstattungen.

AG „EMS“-Inspektor Knut Gerdes ergänzt: „Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie aus den ersten gebrannten Platten ein Schiff entsteht. Besonders interessant ist für uns natürlich der gesamte technische Bereich, da hier schließlich das innovative Herzstück des neuen Achterschiffes untergebracht ist.“

Mitte September soll die Borkumfähre MS „Ostfriesland“ den Borkumverkehr einstellen, um dann an die BVT nach Bremerhaven zu verholen. Dort wird die Fähre ihres vorhandenen Achterschiffes entledigt und schließlich im Rahmen einer schiffbaulichen „Hochzeit“ mit dem neuen Achterschiff vereint. Die Wieder-Indienststellung ist für Ende des Jahres 2014 geplant. MS „Ostfriesland“ ist damit die erste RoRo-Fähre unter deutscher Flagge, die mit dem neuen umweltfreundlichen LNG (Liquefied Natural Gas) betrieben wird.

Emden, den 21/07/2014
Aktien-Gesellschaft „EMS“

 
Hotline: 0180 5 180 182 (14 c/min aus dem deutschen Festnetz, max 42 c/min aus denm Mobilfunknetz.
 
Fenster schließen