Der neue Bahnhof Roodeschool wurde feierlich eröffnet

Pressemitteilung der Provincie Groningen

Am Montag Nachmittag den 15. Januar wurde der neue Bahnhof Roodeschool offiziell eröffnet. Die 'Nachbarin' des neuen Bahnhofs, Frau Woldringh, führte die Eröffnungszeremonie durch. Sie enthüllte das Namensschild des neuen Bahnhofplatzes vor den Augen der Bewohner von Roodeschool und Frau Gräper-van Koolwijk (Regionalministerin der Provinz Groningen), Jan Mulder (Direktor von ProRail Noord-Ost), Marijke van Beek (Bürgermeisterin der Gemeinde Eemsmond) und diversen Projektpartnern.

Der neue Bahnhof ist Teil des neuen Bahnstreckenabschnitts zwischen Roodeschool und dem Eemshaven. Ab Frühjahr 2018 können Fahrgäste von Groningen aus mit dem Zug in den Eemshaven fahren. Die Zugfahrten sind auf den Fahrplan der Fähre nach Borkum abgestimmt. Touristen die nach Borkum fahren oder Pendler die im Eemshaven arbeiten, können ab dann mit dem Zug in den Eemshaven fahren. Während der Woche in der Nebensaison fährt der Zug dreimal täglich in den Eemshaven und in der Hochsaison viermal täglich. 

Drei Kilometer neues Gleis

Die Zugstrecke zwischen Roodeschool und dem Eemshaven wurde um drei Kilomter verlängert und desweiteren angepasst , damit die Strecke für Personenzüge geeignet wird. Im Eemshaven wird derzeit noch am Bau des neuen Bahnhofs gearbeitet. Die Fertigstellung ist für Ende März geplant. 

Zusammenarbeit

Das Projekt wurde finanziert und ermöglicht durch: den Niederländischen Staat, der Provinz Groningen, AG EMS, ProRail, Arriva, Groningen Seaports, Gemeinde Eemsmond, Stadt Borkum, Landkreis Leer, EDR/Land Niedersachsen, Kamer van Koophandel Noord und Interreg IV-A/ EFRO.

 
Hotline: 0180 5 180 182 (14 c/min aus dem deutschen Festnetz, max 42 c/min aus denm Mobilfunknetz.
 
Fenster schließen